13. Mai 2020

PropTech Innovation Award:
Alle Finalisten sind Gewinner

• Preisgeld fließt zu gleichen Teilen an die 18 Finalisten
• PropTech Innovation Summit 2020 wird zur digitalen Plattform
• Im Livestream digitale Lösungen für die Post-Corona-Zeit diskutieren
 

 

Die Corona-Pandemie beschleunigt die Digitalisierung. Ob Makler, Bauträger, Vermieter oder Rechtsanwalt: Die Beschränkungen aufgrund von Covid-19 zwingen sie ins Netz. Digitalisierung ist keine Kür mehr, sondern Pflicht. Der von Union Investment und GERMANTECH initiierte PropTech Innovation Summit 2020 wird im Zuge dessen zur digitalen Plattform. Am 19. Mai stellen sich die Finalisten in Interviews und Webinaren vor. In exklusiven Think-Tank-Sessions werden zudem Herausforderungen, Lösungen und Denkanstöße für die Immobilienwirtschaft diskutiert. Das Publikum kann Fragen über eine Chat-Funktion stellen. Außerdem bietet eine Event-App parallel zum Online-Event viele Möglichkeiten zum Netzwerken.

Auch wenn die Digitalisierung mit großen Schritten voranschreitet, sind PropTechs nicht immun gegen die negativen Auswirkungen der aktuellen Viruswelle: Es drohen Insolvenzen und viele Geschäftsmodelle müssen an das neue Umfeld angepasst werden.

Jens Wilhelm
„Wir glauben weiter fest an die PropTech-Branche und halten deswegen gerade in diesen schwierigen Zeiten am PropTech Innovation Summit fest. Spezielle Situationen erfordern kreative Lösungen. Auf dem diesjährigen Summit diskutieren wir daher digital die Herausforderungen der Corona-Krise für die Immobilien- und Start-up-Branche, blicken gemeinsam nach vorne und versuchen Antworten und Innovationspotenziale für die Zukunft zu identifizieren.“

Jens Wilhelm, Vorstand der Union Asset Management Holding AG

„Jede Krise bietet auch Chancen. Nachhaltigkeit und Digitalisierung stehen mehr im Fokus denn je. Eine Welt im Remote-Modus zeigt umso deutlicher, wie wichtig digitale Lösungen sind. Davon wird die PropTech-Branche profitieren“, sagt Benjamin Rohé, Gründer von GERMANTECH.

Rund 150 Bewerber aus 29 Ländern haben in diesem Jahr an der Ausschreibung des internationalen PropTech Innovation Award teilgenommen. 18 Finalisten aus Deutschland, der Schweiz, Israel, UK, Finnland und Slowenien wurden von der Jury ausgewählt. Ein Pitch findet in diesem Jahr allerdings nicht statt. Jens Wilhelm: „Unsere Finalisten haben sich alle eine Förderung verdient. Das Preisgeld von 40.000 Euro werden wir daher unter den Finalisten zu gleichen Teilen vergeben.“

Unter dem Motto „Building perspectives in challenging times“ zeichnet der internationale PropTech Innovation Award 2020 die besten Lösungen in den Kategorien „Smart and Sustainable Buildings“, „Efficient Decision Making“, „Smart Living“, „Smart Retail“, „Future Office“ und „Connected Hospitality“ aus. Die Themenfelder wurden von Union Investment im Austausch mit Partnern der Immobilienwirtschaft ermittelt und bringen die aktuellen Herausforderungen der Immobilienbranche auf den Punkt. Die Jury hat in jeder Kategorie jeweils drei Finalisten ausgewählt, die sich nun auf dem digitalen Innovation PropTech Summit präsentieren.

Der PropTech Innovation Award wird von Union Investment und GERMANTECH bereits zum vierten Mal international ausgeschrieben. 150 Bewerbungen aus 29 Ländern sind in diesem Jahr eingegangen. Im vergangenen Jahr setzte sich das KI-PropTech Dabbel Automation Intelligence aus Deutschland gegen 150 Bewerber aus 48 Ländern durch. Zu den Preisträgern seit 2017 zählen Innovatoren wie Bao Living, Voxelgrid, Physee, Spaceti, HiP Interactive, Green City Solutions und Architrave, von denen viele den Durchbruch geschafft haben und mit namhaften Kunden aus der Immobilienbranche zusammenarbeiten.

Pressekontakt

Für Union Investment Real Estate GmbH

Astrid Lipsky

Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4923
astrid.lipsky@union-investment.de