16. Juni 2020

Union Investment erwirbt projektierte Micro-Living-Immobilien in Düsseldorf und Hamburg

Ankäufe für den Spezialfonds Urban Living Nr. 1
 

Union Investment hat zwei projektierte Micro-Living-Immobilien mit zusammen 250 Apartments in Düsseldorf und Hamburg erworben. Es handelt sich um die Ankäufe Nummer sechs und sieben für den Spezialfonds Urban Living Nr. 1, der sich weiterhin auf Wachstumskurs befindet. Zu den Kaufpreisen wurde Stillschweigen vereinbart.

Henrik von Bothmer
„Düsseldorf und Hamburg sind hervorragende Standorte für Micro-Living Investments, da für beide Städte auch langfristig eine hohe Nachfrage bei diversen Nutzergruppen nach funktionalen, möblierten Apartments prognostiziert wird. Insofern fügen sich die beiden Neuankäufe sehr gut in das Portfolio des Spezialfonds Urban Living Nr. 1 ein. Die Ankäufe sind ein guter Auftakt für das Jahr 2020, in dem unser Fonds weiter wachsen soll“

Henrik von Bothmer, Senior Investment Manager Micro-Living bei Union Investment.

Die Corona-Pandemie ändere daran nichts. Von Bothmer: „Auch wenn die langfristigen Auswirkungen der Viruswelle derzeit noch nicht absehbar sind: Grundsätzlich bleibt die Lücke zwischen Wohnraumangebot und -nachfrage insbesondere bei kleineren Wohnungen in Großstädten bestehen. Der Trend hin zu Micro-Living ist langfristig intakt, auch wenn die Nutzungsart, wie die meisten anderen auch, nicht immun gegen die Corona-Krise ist.“

Verkäufer und Entwickler des Micro-Living-Projektes in Düsseldorf ist die Development Partner AG. Die Immobilie mit 184 Apartments auf rund 5.200 m2 Mietfläche entsteht in der Himmelgeister Straße 270 in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum sowie zur Heinrich-Heine-Universität. Die Fertigstellung ist für Mitte 2021 vorgesehen. Die vollständig möblierten Apartments werden eine durchschnittliche Größe von 28 m2 haben. Angesprochen werden damit neben den Studierenden auch Mitarbeiter des Universitätsklinikums sowie der Universität. Zur weiteren Zielgruppe gehören daneben auch Wochenendpendler und Berufseinsteiger. Bei der Transaktion in Düsseldorf wurde Union Investment rechtlich von Hogan Lovells, steuerlich von Watson Farley & Williams und technisch von ES EnviroSustain beraten.

Verkäufer und Entwickler des Immobilienprojektes in Hamburg ist die GBI Unternehmensgruppe mit ihrem Hamburger Beteiligungsunternehmen NORD PROJECT. Die 66 möblierten Wohnungen mit rund 3.600 m2 Mietfläche werden bis zum Herbst 2022 fertiggestellt.  Die durchschnittlich rund 50 m² großen Einheiten mit überwiegend zwei Zimmern entstehen am Standort Schultzweg im südlichen Stadtzentrum von Hamburg und damit in unmittelbarer Nähe zu Hauptbahnhof und Innenstadt. Zielgruppe für die neuen Apartments sind aufgrund der urbanen und verkehrstechnisch gut angebundenen Lage unter anderem Berufseinsteiger, Projektmitarbeiter sowie internationale Fachkräfte, die in der Regel nur für einen begrenzten Zeitraum in Hamburg tätig sind. Die rechtliche Beratung des Käufers lag in den Händen von Norton Rose Fulbright und die steuerliche Beratung hat Watson Farley & Williams übernommen. Hinzu kommt ES EnviroSustain als Berater für technische Aspekte.

Bei den Ankäufen in Düsseldorf und Hamburg wurde Union Investment von bulwiengesa zur Standortbewertung beraten. Beide Unternehmen haben zudem gemeinsam die Studie „Studentisches Wohnen 2019“ herausgegeben. Unter den 65 Städten, die für die Studie in Europa untersucht wurden, landete Hamburg im Analyseranking auf Platz 9 und Düsseldorf  auf Platz 6. Vor allem das bislang noch geringe Angebot an Studentenapartments in privatwirtschaftlichem Betrieb macht die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen für Entwickler und Investoren in besonderer Weise attraktiv.

Bereits im Dezember 2018 hatte sich Union Investment die damalige Projektentwicklung Urban Base Dresden gesichert. Die 170 Mikrowohnungen mit einer Gesamtmietfläche von rund 6.000 m2 in der Grunaer Straße 20 sind mittlerweile fertiggestellt worden. Am 1. Juni dieses Jahres erfolgte der wirtschaftliche Übergang (Closing) der Apartmentanlage in das Portfolio des Spezialfonds.

 

Pressekontakt

Für Union Investment Real Estate GmbH

Astrid Lipsky

Managerin Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4923
astrid.lipsky@union-investment.de