21. Oktober 2020

Union Investment sichert sich projektiertes Bürogebäude im Campus „Neue Balan“ in München
 

Es ist eine der größten Einzeltransaktionen dieses Jahres auf dem deutschen Büroimmobilienmarkt. Union Investment hat sich das projektierte Bürogebäude „Neue Balan Haus 27“ in München gesichert. Der Ankauf erfolgt für das Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland. Der Übergang der Nutzen und Lasten (Closing) ist für Anfang März 2021 geplant. Verkäufer ist die Allgemeine SÜDBODEN Grundbesitz AG. Über die Details der Transaktion – der Kaufpreis liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich - wurde Stillschweigen vereinbart. Union Investment wurde bei der Transaktion durch Savills, P + P Pöllath + Partner sowie Hogan Lovells beraten, der Verkäufer durch Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Auf dem  Areal der ehemaligen Infineon-Hauptverwaltung an der Balanstraße ist auf rund 8,5 Hektar Grundstück ein lebendiger Campus mit einem 50-Meter-Pool und insgesamt rund 170.000 m² Fläche für Büros, Gastronomie, Einzelhandel und Fitness sowie eine Hoch- und eine Montessorischule entstanden. Mit dem Haus 27 an der Ecke St. Martin/Balanstraße entstehen auf neun Etagen insgesamt 32.151 m² attraktive Büro- und Ausstellungsflächen mit Sky-Gärten und Dachterrassen in der architektonischen Tradition des Bauhauses. Hinzu kommen 330 Pkw-Stellplätze in zwei Untergeschossen.

Die Fertigstellung und der Mietereinzug sollen im ersten Quartal 2021 erfolgen. Das Objekt ist bereits zu rund 60 Prozent vermietet; für die noch freistehenden Flächen besteht eine Mietgarantie des Verkäufers. Bereits gesicherte Hauptmieter sind das Software-Unternehmen Autodesk und Jameda, ein Internet-Werbeportal für das Gesundheitswesen.

Alejandro Obermeyer

„Der Campus ‚Neue Balan‘ steht für ein sehr gut durchdachtes und in München eher selten vorzufindendes ‚Work-Life-Balance‘-Konzept mit einem Höchstmaß an Flexibilität. Die Flächen entsprechen dem aktuellen Anforderungsprofil vieler nationaler und internationaler Mittelständler sowie von Startups.“

Alejandro Obermeyer, Leiter Investment Management DACH bei der Union Investment Real Estate GmbH.

 

Das vom Urban Land Institute (ULI) mit dem „Building Healthy Places“-Award ausgezeichnete Quartier „Neue Balan“ wird seit 2007 entwickelt und bildet mit dem angrenzenden Werksviertel und Berg am Laim ein gut durchmischtes, nachgefragtes Bürocluster innerhalb Münchens. Es ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden: Der Ostbahnhof und das Werksviertel sind fußläufig zu erreichen, die U-Bahnstation „Karl Preis-Platz“ ist zehn Minuten und die S-Bahnstation „St. Martin Straße“ nur fünf Minuten Fußweg entfernt.

Mit dem Projekterwerb setzt Union Investment ein weiteres starkes Zeichen auf dem deutschen Büroimmobilienmarkt. Nach dem Ankauf des „Ericus-Contor“ in Hamburg und dem Erwerb des Medicus-Portfolios ist der Forward-Purchase in München bereits das dritte größere Engagement von Union Investment in diesem Jahr in Deutschland. In München managt Union Investment damit aktuell einen Büroimmobilienbestand mit einem Volumen von rund zwei Milliarden Euro.

Pressekontakt

Für Union Investment Real Estate GmbH
Astrid Lipsky

Astrid Lipsky

Managerin Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4923
astrid.lipsky@union-investment.de