Erfahrungsberichte aus dem Immobilienbereich

Erfahren Sie hier, wie es ist im Team vom Investment und Asset Management, Portfoliomanagement und anderen Abteilungen des Immobilienbereichs von Union Investment zu arbeiten.

Lennart Brockelmann, Portfoliomanager UniImmo:Global

Ein Teamplayer mit einer Affinität zu Zahlen
 

Ein Teamplayer mit einer Affinit&auml;t zu Zahlen<br /><br/>&nbsp;
"Als Portfoliomanager bin ich im Bereich Fondsmanagement tätig und unterstütze den Fondsmanager des UniImmo:Global bei der Steuerung des Immobilien-Portfolios. Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann habe ich Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzen, Management und Marketing in Hamburg und Lissabon studiert. Da ich meine Ausbildung bei einer Genossenschaftsbank absolviert habe, kannte ich Union Investment und die Immobilien-Publikumsfonds bereits. Während meines Masterstudiums habe ich dann neun Monate als Werkstudent im Unternehmen gearbeitet, sodass ich schon zahlreiche Kolleginnen und Kollegen kennengelernt habe. Ich wusste also, was auf mich zukommen würde – und der Einstieg fiel mir entsprechend leicht.

Zu meinen Aufgaben gehört es Handlungsoptionen für den Fonds zu entwickeln und eng mit dem Asset- und Investment Management oder auch Fondsupport zusammen zu arbeiten. Ich bin verantwortlich für die Fonds- und Budgetplanung und unterstütze bei der Immobilien-Strukturierung bezogen auf Ankäufe und im Bestand sowie im Liquiditäts- und Währungsmanagement des Fondsvermögens. Wenn der Fondsmanager andere Terminverpflichtungen hat, vertrete ich ihn auch bei Vertriebsveranstaltungen.
Als besonders spannend empfinde ich die Möglichkeit an der strategischen Entwicklung und Steuerung des Immobilien-Portfolios aktiv mitzuwirken, sei es bei An- und Verkäufen oder Weiterentwicklung der einzelnen Immobilien und dabei immer die Gesamtperformance des Fonds im Blick zu haben. Das Zusammenspiel der vielen Abteilungen in diesem Bereich ist manchmal herausfordernd und erfordert Teamgeist und eine gute Kommunikation. Die große Themenvielfalt macht meinen Job darüber hinaus sehr abwechslungsreich. So habe ich die Möglichkeit alle Nutzungsarten in vielen verschiedenen Ländern, auch außerhalb Europas, kennenzulernen.
Was ich bei Union Investment besonders schätze, ist, dass trotz allem Streben nach Erfolg immer der Mensch im Vordergrund steht und auch einmal Fehler passieren dürfen. Es gibt eine sehr kooperative Zusammenarbeit, das macht die Arbeitsatmosphäre hier sehr angenehm." 

Jan Ostrowski, Fondsadvisor

Mit der Liebe fürs Detail, das große Ganze immer Blick
 

Mit der Liebe f&uuml;rs Detail, das gro&szlig;e Ganze immer Blick<br /><br/>&nbsp;

Vor meinem Einstieg bei Union Investment war ich als Bankkaufmann in verschieden Positionen bei der Hamburger Sparkasse tätig und habe  mich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bei Union Investment beworben. Die HASPA hatte damals schon über 5000 Angestellte und Union Investment (1992 war es noch die DIFA AG) nur rund 100 Mitarbeiter. Das hat mich begeistert, Finanzdienstleitungen in einem kleinen Team. Ich freue mich auch nach fast 30 Jahren immer noch gewechselt zu haben und schätze die Möglichkeit sehr innerhalb eines Unternehmens in verschiedenen Firmenbereichen tätig sein zu können.

 
Als Fondsadvisor unterstütze ich das  Fonds- und Portfoliomanagement für unsere Immobilien-Publikumsfonds. Dafür muss ich unsere verschiedenen Immobilienfondsprodukte genau kennen und wissen, worin sie sich unterscheiden oder auch Gemeinsamkeiten haben. Zu meinen Aufgaben gehört es, aussagekräftige Fondsanalysen und auch Renditeanalysen für Fonds zu erstellen. In unserem Bereich werden die einzelnen Bestandteile der Wertschöpfungskette aufgezeigt, verschiedene Handlungsoptionen analysiert, sowie Ist/Ist und Plan/Ist-Vergleiche aller Vermögenspositionen vorgenommen. Teile der Ergebnisse müssen dann für die Geschäftsführung aufbereitet werden, da ist es natürlich wichtig, alle Wünsche und Bedarfe im Vorfeld zu kennen. Wir sind auch Ansprechpartner für das Produktmanagement und beantworten alle eingehenden Anfragen möglichst schnell. Dabei muss man immer im Blick haben, was für den Vertrieb wichtig ist und über welche Themen wir gegenüber den Beratern berichten sollten. 
In alle Fragen entlang der Wertschöpfungskette eines Fondsprodukts eingebunden zu sein, macht meine Tätigkeit sehr abwechslungsreich und in den Steuerungs- und Planungsprozessen ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Wir arbeiten fondsübergreifend an komplexen Zusammenhängen und Datenstrukturen mit den Ziel den Charakter des Fondsprodukts zu erfassen, zu analysieren und zu präsentieren. Das erfordert einen Blick fürs Detail, das mag nicht jeder, aber mir macht es Spaß.
Besonders spannend finde ich, dass sich durch die Auflage neuer Fondsprodukte in Kombination mit einem aktuell sehr volatilem Investmentmarkt ständig neue Fragestellungen ergeben, was auch die Anpassung unserer internen Prozesse notwendig macht. Das erfordert eine sehr vorrausschauende und exakte Arbeitsweise.  


Vor und nach der Arbeit verbringe ich viel Zeit mit Sport. Schwimmen, Wandern, Fahrradfahren, Yoga, Skilaufen, egal Hauptsache Bewegung und das am liebsten an der frischen Luft. Meine Leidenschaft gehört allerdings dem Reiten, diesem zeitaufwendigen Hobby bin ich schon seit meiner Jugend sehr verbunden.